#LiveTalks5 startet 

Das öffentliche Forschungszentrum “Enlight“ NGO verwirklicht das regelmäßige Projekt #LiveTalks mit der folgenden Überschrift die Vergleichsanalyse von den Plakaten der französischen (1968) und armenischen (2018) Revolutionen“.

Das Treffen wird am 22. November um 17:00 Uhr im Klub #Hodvaz3 stattfinden (Adresse – Tumanyan 26a)

Sprecherin des Treffens – Marine Chatschatrjan, Analytikerin von “Enlight“ NGO

Die Plakate scheinen lediglich der Augenzeuge und Teilnehmer der Revolutionen zu sein und da ihre Mission nach der Revolution schon erfüllt ist, wecken sie kein Interesse mehr, aber sie sind die Schlüssel zur Durchdringung der Tiefe der gesellschaftlichen Stimmung und zur Auffassung der Logik der Bewegungen.

Sowohl bei den umfangreichen Demonstrationen im Mai 1968 als auch bei der armenischen samtenen Revolution 2018 wurden die Plakate als Sprecher der gesellschaftlichen Stimmung  verwendet, deren Vergleichsanalyse das Ziel des Projekts ist. 

Wenn die Plakate der samtenen Revolution hauptsächlich Versuche zur Aufklärung der Beziehungen zwischen der Regierung und Gesellschaft, die Äußerung  des jahrelang gescheiterten Dialogs zwischen der Gesellschaft und Regierung und die langersehnte Lösung des stets verschobenen Gesprächs waren, waren die französischen Plakate bei der bereits vorhandenen Demokratie der Monolog der Gesellschaft mit sich selbst, Versuche zum Hinweisen nicht nur auf die Angewohnheiten der Regierung, sondern auch auf die eigenen und zum Skizzieren neuer Wege. In den erwähnten Unterschieden sind die Ursachen der verschiedenen Ausgänge dieser zwei Ereignisse zu suchen.

Der Eintritt ist frei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here