Die Verstöße gegen den Waffenstillstand von den aserbaidschanischen Streitkräften in Richtung der Republik Berg-Karabach seit dem 27. September und Weiterentwicklungen in chronologischer Reihenfolge mit Übersetzungen in armenischer, englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache vorgestellt.

28. September, 2020, 17:00

razm.info

Im Moment gibt es relativ schwache Kämpfe in der südöstlichen Richtung, weiterhin die Kämpfe in den anderen Richtungen fortgesetzt. Die nördlichen Siedlungen, insbesondere die Stadt Martakert, wurden beschossen. Vertreter der Medien waren ebenfalls unter Beschuss. Die meisten Verwundeten haben leichte Verletzungen, einige sind in die Kämpfreihen zurückgekehrt. Die Dynamik der Zahl der Verletzten nimmt ab.

28. September, 2020, 16:20

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

In südöstlicher Richtung startete der Feind einen Panzerangriff, verlor jedoch in einem Panzerschlacht zehn Einheiten gepanzerter Fahrzeuge, als er auf den hartnäckigen Widerstand der Panzer- und Panzerabwehreinheiten der Verteidigungsarmee stieß. Der Kampf geht weiter. Die operativ-taktische Situation wird von den Einheiten der Verteidigungsarmee kontrolliert.

28. September, 2020, 14:58

Verteidigungsministerium der Republik Artsakh

Am 28. September besuchten der Präsident der Republik Artsakh, Arayik Harutyunyan, und der Verteidigungsminister der Republik Armenien, David Tonoyan, das Combat Management Center der Armee, um sich über die aktuellen und möglichen Weiterentwicklungen der anhaltenden Feindseligkeiten entlang der Kontaktlinie zwischen den Streitkräften von Artsakh und Aserbaidschan zu informieren.Generalmajor Jalal Harutyunyan, Kommandeur des Verteidigungsministeriums der Republik Artsakh, stellte die operativ-taktische Situation vor und verwies auf alle Prozesse, die von den Einheiten der Verteidigungsarmee durchgeführt wurden, um der aserbaidschanischen Aggression zu widerstehen.Der Befehlshaber der Armee versicherte, dass die Situation vollständig unter der Kontrolle der Streitkräfte der Republik Artsakh stehe. Es gibt gute Möglichkeiten für die weitere Entwicklung der registrierten Erfolge.

28. September, 2020, 13:50

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Regelmäßige Schäden an der aserbaidschanischen Militärausrüstung.Der Kampf geht mit unterschiedlicher Intensität weiter. Die Einheiten der Artsakh Defense Army führen erfolgreich Strafaktionen in getrennten Abschnitten durch. Der Kampfgeist unserer Soldaten ist hoch.

28. September, 2020, 12:00

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Der Feind, der vor den großen Verlusten an menschlicher und militärischer Ausrüstung Angst hatte, setzte heute gegen 07:30 Uhr eine schwere „TOS“ -Artillerie in südöstlicher Richtung ein. Die armenische Seite hat keinen Verlust durch den Einsatz der genannten Waffe.

28. September, 2020, 08:45

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Dutzende Leichen des Feindes befinden sich auf armenischer Seite, da die Einheiten der Verteidigungsarmee eine Reihe zuvor verlorener Positionen zurückerobert haben.

28. September, 2020, 08:30

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Der Verteidigungsminister der RA führte eine operative Konsultation durch: Am frühen Morgen am 28. September führte der Verteidigungsminister der Republik Armenien, David Tonoyan, eine operative Konsultation mit den Führungskräften des Verteidigungsministeriums, dem Generalstab der Streitkräfte, durch. Der Minister wurde über die operative Situation auf der Kontaktlinie Artsakh-Aserbaidschan an der armenischen Staatsgrenze informiert. Im Mittelpunkt des Treffens stand die Situation, die durch die von der aserbaidschanischen Seite ausgelösten Militäreinsätze geschaffen wurde. Davit Tonoyan gab relevante Anweisungen zur Eindämmung des Feindes, zum störenden Gegenangriff und zur Bereitstellung der notwendigen Unterstützung für die Verteidigungsarmee.

28. September, 2020, 08:20

razm.info

In der Nacht vom 27. auf den 28. September wurden die Kampfhandlungen fortgesetzt. Der Feind setzte am Morgen eine schwere TOS-Artillerie ein.

28. September, 2020, 08:13

Verteidigungsministerium der Republik Artsakh

Infolge des von der Artsakh-Verteidigungsarmee eingeleiteten Gegenangriffs gewann die armenische Seite eine Reihe von Positionen zurück, die am 27. September verloren wurden. Dutzende Opfer der aserbaidschanischen Armee blieben auf armenischer Seite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here