Die Verstöße gegen den Waffenstillstand von den aserbaidschanischen Streitkräften in Richtung der Republik Berg-Karabach seit dem 27. September und Weiterentwicklungen in chronologischer Reihenfolge mit Übersetzungen in armenischer, englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache vorgestellt.

30. September, 2020, 18:21

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Die Republik Aserbaidschan übergab das Luftkommando der Offensivoperation gegen die Republik Artsakh an die türkische Luftwaffe. Ab heute 10:00 Uhr feuerten zwei von Kurdamir aus fliegende F-16-Kampfflugzeuge der türkischen Luftwaffe sowie die Angreifer der aserbaidschanischen Luftwaffe vom Typ SU-25, die Aufklärungs-UAVs von Bayraktar, Raketen auf die Höhen des Hadrut der Republik Artsakh ab. Zu den Siedlungen der Martuni-Regionen. Die Luftwaffe operiert unter dem Kommando des türkischen Luftkommandopostens E7-T von Erzurum nach Kars. Es ist möglich, dass die Führung der türkischen Luftwaffe im Flugzeug ist.

30. September, 2020, 18:15

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Das Verteidigungsministerium der Republik Armenien erklärt offiziell, dass die von den aserbaidschanischen Medien aktiv verbreiteten Informationen, dass die armenische Seite angeblich heute das Tochka-U-Raketensystem verwendet hat, offensichtlich falsch sind und nicht der Realität entsprechen. Gleichzeitig warnen wir nachdrücklich davor, dass die Reaktion der armenischen Seite sofort, stark und äußerst zerstörerisch sein wird, wenn die aserbaidschanische Seite beabsichtigt, diese Fehlinformationen unter dem Vorwand eines Vergeltungsschlags zu verwenden, um ein ähnliches oder größeres Kaliber- und Langstreckenraketensystem einzusetzen.

30. September, 2020, 15:20

Sprecher des Präsidenten der Republik Artsakh Vahram Poghosyan

Das feindliche Militärflugzeug bombardierte die Stadt Martakert in Artsakh, es gibt drei getotete Zivilisten und verwundete. Der Sprecher des Artsakh-Präsidenten Vahram Poghosyan erklärte dies. „Das offizielle Baku greift die Zivilbevölkerung offen an und verstößt gegen alle Normen des Völkerrechts. Wir sprechen den Angehörigen aller Opfer unser Beileid aus“, sagte Vahram Poghosyan.

30. September, 2020, 14:04

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Heute setzte der Feind türkische F-16-Multifunktionsflugzeuge im Nordosten und dann im Süden der Verteidigungsarmee ein. Im Moment werden intensive Kämpfe entlang der gesamten Kampflinie fortgesetzt. Die Verteidigungsarmee hat in einer Reihe von Bereichen bemerkenswerte Erfolge erzielt. Die menschlich-militärisch-technischen Verluste des Feindes nehmen zu.

30. September, 2020, 13:18

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Die Kämpfe gehen im Moment weiter. Die Unterabteilungen der Artsakh Verteidigungsarmee führen Strafaktionen in getrennten Abschnitten durch. Ein großer Teil der feindlichen Arbeitskräfte, Waffen und militärischen Ausrüstung wurde zerstört, einschließlich des schweren Artilleriesystems „TOS-1A“.

30. September, 2020, 11:00

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Die aserbaidschanische Luftwaffe führt gemischte Luftangriffe in nördlicher Richtung der Artsakh-Verteidigungsarmee mit türkisch hergestelltem UAVs durch. Die feindliche Luftwaffe operiert aus der Ferne und betritt nicht den Bereich der Luftverteidigungsmittel. Es werden Luft-Boden-Langstreckenraketen eingesetzt.

30. September, 2020, 10:01

Armenisches einheitliches Infozentrum

Die Kämpfe wurden die ganze Nacht über in alle Richtungen der Front fortgesetzt. Die intensivsten Kämpfe fanden im Nordosten statt. Alle Versuche des Feindes, die taktische Lage zu seinen Gunsten zu verbessern, schlugen fehl. Der Feind hat schwere Verluste an Waffen, militärischer Ausrüstung und Menschen. Mit Raketen- und Artilleriesystemen, Aufklärungsdrohnen und Drohnen zielte der Feind auch auf Zivilisten. Zwei der verwendeten Streik-UAVs wurden von den Luftverteidigungskräften im Luftraum von Stepanakert getroffen. Im Moment gehen die Feindseligkeiten in alle Richtungen weiter.

30. September, 2020, 08:16

Armenisches einheitliches Infozentrum

Am 30. September gegen 04:30 Uhr wurde der feindliche UAVs im Luftraum von Stepanakert beschädigt. 3 UAVs vom Typ Harop verletzten die Luftgrenze, von denen 2 von den Luftverteidigungseinheiten der armenischen Streitkräfte zerstört wurden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here