Nachfolgend werden die Verstöße gegen den Waffenstillstand von den aserbaidschanischen Streitkräften in Richtung der Republik Berg-Karabach seit dem 27. September und Weiterentwicklungen in chronologischer Reihenfolge mit Übersetzungen in armenischer, englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache vorgestellt.

10. Oktober, 2020, 23:44

Der Beauftragte für Menschenrechte von Artsakh Artak Beglaryan

Aserbaidschan hat gerade zwei Raketen auf Stepanakert abgefeuert. Ist dies auf die Aufrechterhaltung eines humanitären Waffenstillstands ausgerichtet? Es scheint, dass die Täter weiterhin Verbrechen begehen werden, bis sie bestraft werden.

10. Oktober, 2020, 23:03

Der Beauftragte für Menschenrechte von Artsakh Artak Beglaryan

Heute erhielt das Personal des Beauftragten für Menschenrechte von Artsakh klare Informationen, dass die Mitglieder der aserbaidschanischen subversiven Gruppe, die am Morgen in die Stadt Hadrut eingdringen sind, haben zwei Bewohner von Hadrut zu Hause getötet , eine Mutter und ihren behinderten Sohn. Wir arbeiten derzeit daran, die Umstände herauszufinden, und morgen werden wir detailliertere Informationen bereitstellen. Ich verurteile nachdrücklich die anhaltenden Gräueltaten der aserbaidschanischen Streitkräfte gegen das Volk von Artsakh und fordere die internationale Gemeinschaft auf, angemessen auf diesen Fall zu reagieren und eine angemessene Bestrafung der Täter zu fordern.

10. Oktober, 2020, 20:53

Außenministerium der Republik Armenien

Aserbaidschan brach sein eigenes Engagement und setzte die Feindseligkeiten an verschiedenen Fronten fort. Die Siedlungen der Region Syunik wurden getroffen. Die provokativen Aktionen der aserbaidschanischen Armee werden von politischen Erklärungen begleitet, die nicht anders interpretiert werden können, als dass Aserbaidschan gegen das Waffenstillstandsabkommen verstößt. Wir verurteilen nachdrücklich die Schritte Aserbaidschans, um das Waffenstillstandsabkommen zu vereiteln.

10. Oktober, 2020, 20:29

Präsident der Republik Artsakh Arayik Harutyunyan

Heute war ich während des Kampfes gegen die subversiven Infiltrationskräfte des Feindes in Hadrut, erneut davon überzeugt, dass der Kampfgeist unserer Jungen stark ist. Ihre friedlichen und nüchternen Augen drücken die selbstbewusste Stimmung des Sieges im Kampf gegen die feindlichen Pl[nderern aus. Übrigens traf ich versehentlich Arushan Badasyan, einen unserer legendären Kommandeure des ersten Artsakh-Krieges, der aus den USA nach Artsakh eilte, sobald er die Nachricht vom Krieg erhielt. Wir stehen für unser Land, und dieser Prozess ist nicht aufzuhalten.

10. Oktober, 2020, 16:40

Präsident der Republik Artsakh Arayik Harutyunyan

Ich bin gerade aus Hadrut zurückgekehrt. Wie Sie wissen, startete der Feind, ohne das humanitäre Waffenstillstandsabkommen zu beachten, einen subversiven Angriff in Richtung des Gemeindezentrums. Die derzeitige Situation steht vollständig unter der Kontrolle der Verteidigungsarmee. Und ich werde während der Pressekonferenz, die um 10 Uhr morgens stattfindet, über den Verstoß gegen die bestehenden Vereinbarungen sprechen. Ich hoffe, dass es diesmal keine neuen Hindernisse geben wird.

10. Oktober, 2020, 16:15

Außenministerium der Republik Artsakh

Aserbaidschan hat erneut bewiesen, dass es sich um einen Exilstaat handelt, der seinen Verpflichtungen nicht einmal 5 Minuten nachkommt. Der heutige verräterische Angriff beweist überzeugend, dass Aserbaidschan die Gespräche nur als Deckmantel zur Vorbereitung auf militärische Aktionen betrachtet. In der gegenwärtigen Situation kann die internationale Gemeinschaft den Exilstaat nur auf eine Weise stoppen, indem die Republik Artsakh anerkannt wird, die die notwendigen rechtlichen Mechanismen bietet, um Frieden und Sicherheit sowohl für unsere Republik als auch für die gesamte Region zu gewährleisten.

10. Oktober, 2020, 15:13

Sprecher des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten Anna Naghdalian

Über alle diplomatischen Kanäle werden Maßnahmen ergriefen, um das zwischen Armenien, Aserbaidschan und Russland erzielte Waffenstillstandsabkommen umzusetzen.

10. Oktober, 2020, 14:54

Streitkräfte der Republik Artsakh

Vor der Einführung des humanitären Waffenstillstands versuchte die aserbaidschanische Seite eine subversive Geheimdienstdurchdringung in Richtungn von Hadrut. Obwohl seit dem Waffenstillstand etwa drei Stunden vergangen sind, werden die Blockade- und Zerstörungsoperationen der infiltrierten Gruppe fortgesetzt. In anderen Teilen der Front ist es relativ ruhig. Die Aktionen der aserbaidschanischen Seite haben anscheinend einen Zweck, die gesterige Aussage des Präsidenten von Aserbaidschan zur Eroberung von Hadrut zu beweisen.

10. Oktober, 2020, 13:23

Verteidigungsministeriums der Republik Armenien

Ein Arbeitsausschuss wurde eingerichtet, um Fragen der Soldaten in der Kampfzone umgehend zu beantworten. Der Ausschuss wird an der Univerität der militärischen Aviation des Verteidigungsministeriums der RA tätig sein. Telefon: +374 10 448425. Die Telefonnummer +374 10 29-46-27 steht zur Klärung des Gesundheitszustands der verwundeten Soldaten zur Verfügung.

10. Oktober, 2020, 12:59

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Die Einheiten der Verteidigungsarmee stoppen die feindlichen Angriffe im Süden. Gleichzeitig halten die aserbaidschanischen Streitkräfte die Stadt Hadrut unter Beschuss. Die Erklärung des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums, dass die armenische Seite in Richtung der Regionen Tatar und Aghdam schießt, ist eine weitere Lüge.

10. Oktober, 2020, 12:57

Streitkräfte der Republik Artsakh

Der Kommandeur des 82-mm-Mörser-Batterie-Kontrollzuges, Leutnant Sasun Hakobyan, Oberleutnant Artur Abrahamyan und Scharfschütze Mikael Manukyan, die am 27. September 2020 umzingelt waren, haben selbstständig besondere militärische Aufgaben erfüllt und Streitkräfte und militärische Aufrüstungdes Gegners zerstört, indem sie die Gefahr nicht berücksichtigt, Mut und Tapferkeit geszeigt und die Kampfposition nicht verließen haben. Alle drei sind zur Verleihung der Medaille von Artsakh „Für Tapferkeit“ vorgestellt.

10. Oktober, 2020, 12:36

Vertreter des armenischen Verteidigungsministeriums Artsrun Hovhannisyan

Unter Missachtung des für humanitäre Zwecke angekündigten Waffenstillstands, der am 10. Oktober um 12.00 Uhr in Kraft trat, starteten aserbaidschanische Einheiten um 12.05 Uhr einen Angriff in Richtung eines Gebietes namens Karahambeyli. Die Einheiten der Artsakh-Verteidigungsarmee unternehmen geeignete Maßnahmen, um den feindlichen Angriff zu stoppen. Sprecher des Verteidigungsministeriums Schuschan Stepanyan.

10. Oktober, 2020, 12:17

Vertreter des armenischen Verteidigungsministeriums Artsrun Hovhannisyan

Korrektur. Die Stadt Kapan wurde nicht getroffen, sondern einen Teil der Stadt. Shushan Stepanyan hat bereits informiert. Es gibt einen Toten.

10. Oktober, 2020, 12:07

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Den Einheiten der Verteidigungsarmee von Artsakh wurde befohlen, das Feuer einzustellen.

10. Oktober, 2020, 12:03

Vertreter des armenischen Verteidigungsministeriums Artsrun Hovhannisyan

Vor wenigen Minuten traf eine Rakete die Stadt Kapan. Es gibt Opfer und Verwundete.

10. Oktober, 2020, 11:07

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben jetzt einen Luftangriff mit einer großen Anzahl von unbemannten Luftfahrzeugen gestartet. Der Feind versucht sich vor dem humanitären Waffenstillstand einen Vorteil zu sichern, aber vergebens.

10. Oktober, 2020, 10:35

Der Beauftragte für Menschenrechte von Artsakh Artak Beglaryan

Vor einigen Minuten hat Aserbaidschan Raketen auf die zivile Infrastruktur von Stepanakert abgefeuert. Es gibt noch keine Berichte über Opfer.

10. Oktober, 2020, 10:31

Streitkräfte der Republik Artsakh

Gegenwärtig setzen sich die Feindseligkeiten an vorderster Front mit unterschiedlicher Intensität fort. Die heftigsten Kämpfe finden in südlicher Richtung statt. Der Feind setzt Streikflugzeuge ein. Die Einheiten der Verteidigungsarmee widersetzen sich erfolgreich den offensiven Aktionen des Feindes und verursachen schmerzhafte Schläge.

10. Oktober, 2020, 10:10

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Der Feind hat eine Streikdrohne in Richtung des Dorfs Yeritsvank, sowie in der Ortschaft Artsvanik der Gemeinde Kapan der armenischen Region Syunik eingesetzt. Es gibt keine Opfer.

10. Oktober, 2020, 10:04

Sprecher des Verteidigungsministeriums der Republik Armenien Shushan Stepanyan

Nach der Ankündigung der Außenminister der Russischen Föderation, der Republik Armenien und der Republik Aserbaidschan verstärkte sich der Einsatz unbemannter Luftfahrzeuge durch den Feind in südlicher Richtung. Die Unterteilungen der Verteidigungsarmee stoppen alle Angriffe des Feindes, indem sie große Verluste an Streitkräften verursachen. Der Feind versucht geschickt die Situation bis zum für humanitäre Zwecke angekündigte Waffenstillstand ab 12:00 Uhr am 10. Oktober zu ändern.

10. Oktober, 2020, 04:13

Außenministerium der Republik Armenien

Die gemeinsame Ankündigung der Außenminister der Republik Armenien, der Russischen Föderation und der Republik Aserbaidschan.

  1. Ab 12:00 Uhr am 10. Oktober 2020 wird aus humanitären Gründen ein Waffenstillstand für den Austausch von Kriegsgefangenen und anderer Häftlinge, den Körpern der Opfer durch Vermittlung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz gemäß dessen Kriterien angekündigt.
  2. Klare Waffenstillstandsparameter werden zusätzlich vereinbart.
  3. Die Republik Armenien und die Republik Aserbaidschan werden durch die Vermittlung der Ko-Vorsitzenden der OSZE-Minsk-Gruppe auf der Grundlage der Grundprinzipien der Einigung inhaltliche Verhandlungen aufnehmen, um so bald wie möglich eine friedliche Lösung zu erreichen.
  4. Beide Seiten bestätigen die Unveränderlichkeit des Format des Verhandlungsprozess.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here